Protokoll zur 15. Sitzung des Kiezbeirats

10.01.2018, 19:00 – 21:00 Uhr, Bürgersaal, Alte Schule

Arbeitsplan und Neuwahl Beirat 2018 (10 min)

  • Bitte an Beiratsmitglieder, sich auf die Neuwahl des Kiezbeirates im Sommer 2018 vorzubereiten und aktiv Bürger für den Beirat zu interessieren.
  • Bis zur nächsten Beiratssitzung bitte Themen und Schwerpunkte der Arbeit des Beirates für 2018 vorbereiten.

Kiezfonds 2018

  • In 2018 stehen 10.000 € für den Kiezfonds zur Verfügung.
  • Aus diesen 2018er Mitteln werden noch die Projekte Fassade EG Dö 78 und Balustrade der Adlershofer Fahrradwelt (Anmeldung und Bewilligung 2017) finanziert.
  • Die IGD bereitet Anträge für Osterbäume auf dem Marktplatz, für die fete de la musique und den Martinsabend vor.
  • Das Adlershofer Festkomitee bereitet einen Antrag zur Unterstützung des Herbstfestes vor.
  • STATTBAU als Geschäftsstelle des Beirats appelliert an alle Antragsteller, mehr Eigeninitiative bei den Projekten zu zeigen und unbedingt eine zeitnahe Abrechnung der Fördermaßnahmen zu gewährleisten.
  • Das AZ-Team sagt umfangreiche Unterstützung zu.

Fassadenleitfaden – Aktueller Stand mit de+ Architekten

  • Das Büro de+ Architekten sind beauftragt mit der Erarbeitung eines Fassadenleitfadens. Das Projekt soll April 2018 abgeschlossen werden. Die Ergebnisse werden den Gewerbetreibenden im AZ-Gebiet vorgestellt und mit ihnen diskutiert.
  • Der Fassadenleifaden soll Gestaltungsempfehlungen geben. Ziel ist es, Empfehlungen für Materialität und Farbgebung sowie für die Gestaltung von Werbeanlagen zu geben.
  • Eine Bestandsanalyse und eine Typologisierung abgeschlossen.
  • Es wird eine Broschüre und eine Kurzinformation als Handreichung erarbeitet (download wird auf AZ-Internetseite verfügbar sein). Diese richtet sich an Eigentümer und Gewerbetreibende. Darüber hinaus dientsie als Grundlage zur Entscheidung über Anträge auf Förderung aus dem Kiezfonds.
  • Es wird aktiv an die Eigentümer herangetreten, die Broschüre wird in ausreichender Zahl gedruckt.
  • Die Fördermöglichkeit im Rahmen des Kiezfonds ist zurzeit auf 10.000 € limitiert.
  • Bei großer Nachfrage und größeren Projekten ist eine höhere finanzielle Ausstattung des Fonds zubeantragen bzw. andere Fördermöglichkeiten zu akquirieren.
  • Präsentation des Büros siehe Anhang.

Imagekampagne mit Agentur Georg+Georg

  • Die Agentur Georg+Georg sind mit der Konzipierung einer Imagekampagne für das AZ beauftragt.
  • Inhalt/Zielstellung des Konzepts sind:
    • Imageverbesserung des Gebiets für Besucher, Pendler und Anwohner
    • Aufenthalt in der Dörpfeldstraße soll angenehm empfunden werden bauliche Umgestaltung kommunikativ begleiten
  • Verschiedene Kommunikationskanäle sollen dafür genutzt werden
  • Bestandteil des Konzepts sind: Zielgruppenanalyse, Erstellung eines Kommunikationskonzepts (Maßnahmenkatalog), gestalterische Vorgaben entwickeln, Serien- und Einzelmaßnahmen vorschlagen
  • Zielgebiet ist die Dörpfeldstraße. Der Streuungsbereich geht über das Zielgebiet hinaus und wird auch auf Pendler, Besucher und andere Externe zugeschnitten
  • Herr Prochnow: Die geplanten Maßnahmen sollen mit dem Beirat abgestimmt werden
  • Präsentation der Agentur siehe Anhang

Geschäftsstraßenmanagement (15 min)

AZ Homepage

  • Die Homepage ist in der Überarbeitung. Eine abschließende Testung erfolgt im Januar 2018.
    Eine Auswertung der derzeitigen Internetseite liegt als Anlage bei (Zugriff v.a. im Dezember vor dem Weihnachtshaus, Rückschlüsse auf die Zielgruppen können durch tracking aufgrund des Nutzerverhaltens geschlossen werden)
  • Nach dem relaunch soll die AZ-Internetseite beworben werden, um die Zugriffszahlen und damit die Informationsreichweite zu verbessern – Hinweis Herr Willemelis: Es sind nicht alle Interessenten über digitale Medien zu erreichen

Erscheinungsbild

  • Das Manual wird derzeit bearbeitet, siehe Präsentation der November-Sitzung 2017
  • Es wird als Printhandbuch in Blattsammlung veröffentlicht und als pdf-Dokument im Downloadbereich der AZ-Internetseite

Neuausrichtung Wochenmarkt

  • Aktuell erfolgt eine fortlaufende Bearbeitung durch das beauftragte GSM.
  • Als sichtbares Ergebnisist ein Neuauftritt des Wochenmarktes am 21./22. März 2018 geplant.
  • Herr Prochnow hat historische Fotos an UD übergeben, diese Zeigen die Marktstände mit einer Ausrichtung zur Dörpfeldstraße.
  • z.Zt. gibt es keine Informationen für einen Ausweichplatz für den Wochenmarkt während der Umbaumaßnahmen auf dem Marktplatz.

Berichte aus der Verwaltung (15 min)

Alternative Lieferlogistik für die Gewerbetreibenden in der Dörpfeldstraße

  • Ende 2017 wurde durch das DLR eine Vorstudie erarbeitet. Diese beinhaltet eine online Umfrage bei den Gewerbetreibenden, die Online-Abfrage soll durch persönliche Gespräche ergänzt werden.
  • Frau Ritthaler verweist auf eine Informationssammlung der AG Verkehr zur Liefersituation der Gewerbetreibenden in der Dörpfeldstraße. Herrn Winkler sendet diese Informationen an STATTBAU zur Weiterleitung an das DLR.
  • Ein Konzept für eine Velo-gestützte Belieferung soll im März/ April 2018 starten.
  • Neben der Belieferung von Gewerbetreibenden wird auch die Belieferung von Privathaushalten berücksichtig werden.

INTEQ

  • Eine öffentliche Informationsveranstaltung für Eigentümer und eine interessierte Bürgerschaft findet am 24.01.2018 ab 18 Uhr in der Alten Schule, Bürgersaal statt.
  • Eine Informationsveranstaltung für Gewerbetreibende findet im Rahmen eines Gewerbefrühstücks am 23.01.2018 8 Uhr in der Alten Schule, Bürgersaal statt.
  • Neben Beratungsangeboten werden erste Ergebnisse des Gutachtens präsentiert: u.a. Analyse Grobchecks, CO2 – und Energieeinsparpotenziale, Energetische Konzepte für Teilbereiche, Bsp. Öffentliche Liegenschaften

Einpassungsstudie Jugendfreizeiteinrichtung Grimau

  • Der potenzielle neue Standort der JFE wurde bereits im Beirat in 2017 besprochen.
  • Das beauftragte Büro hmp erstellte in enger Abstimmung mit Bezirksamt eine Vorstudie in Varianten.
  • Aus fünf Varianten wurden zwei vertiefend bearbeitet. Diese werden im Kiezbeirat am 14.02.2018 vorgestellt.
  • 2018 soll durch das Bezirksamt ein Förderantrag für die weitere Planung und den Bau der JFE gestellt werden.

Neugestaltung Marktplatz

  • Der im Rahmen des Gutachterverfahrens gekürte Siegerentwurf wird weiter überarbeitet.
  • Ein Baum- und ein Bodengutachten wurden im Dezember 2017 erstellt und werden aktuell ausgewertet.
  • Eine Öffentliche Vorstellung des Entwurfs erfolgt nach Abschluss der Konzeptüberarbeitung.
  • Am 11.01.2018 findet ein Vorort-Termin zum Thema Verkehrsleitung um den Marktplatz mit Bezirksamt (Stapl, Tief und Verkehrsbehörde) und Planungsbüro statt.
  • Seit Dezember 2017 laufen Abstimmungen mit den Medienträgern zu den geplanten Baumaßnahmen auf dem Marktplatz.
  • Die Berliner Wasserbetriebe haben ihrerseits Maßnahmen angekündigt. Trotz der entstehenden Verzögerung werden die Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Marktplatzes wie geplant in 2019 beginnen.

Berichte aus den Arbeitsgruppen (15 min)

  • Kein neuer Stand
  • Die Arbeitsgruppe Verkehr kommt am 24.01, 20:00 Uhr im AZ-Büro zusammen.

Sonstiges

Marktpassage

  • Es gibt Gerüchte, dass Mieter der Marktpassage gekündigt wurde. Herr John weist darauf hin, dass bekannt ist, dass einige Gewerbetreibende (u.a. Rossmann) selbst gekündigt haben. Das AZ-Team bemüht sich um Kontakt zum neuen Eigentümer bzw. Verwalter um Situation zu klären.

Graffiti-Problem in der Dörpfeldstraße

  • Frau Ross: Die Graffiti Problematik konzentriert sich besonders auf den Marktbrunnen auf die Fassaden in der Dörpfeldstraße (besonders auch auf den Neubau Dörpfeldstr. 1-5).
  • Herr John: Es gibt auch Probleme mit Vandalismus auf dem Marktplatz mit seiner Lichtinstallation und dem Weihnachtsbaum – vermutlich durch Jugendgruppen. Der Marktplatz ist zu dunkel, v.a. in der Winterzeit.
  • Das AZ-Team organisiert einen Termin mit Polizei, Ordnungs- und Jugendamt. Streetworker sind bereits im Einsatz.
  • Frau Milde informiert: am 28.02. und 11.04. finden Infoveranstaltung der Polizei im Bürgersaal zum Thema statt (Infoblatt siehe Anlage)

Maßnahmen und Zeitplan 2018

  • Herr Hildebrandt bittet um Bereitstellung eines Maßnahme-Zeit-Plans für 2018 wie schon in 2017.
  • Termin zum Saubermachen in der Kölnischen Heide soll rechtzeitig bekanntgegeben werden.
  • Beim Spendenaufruf für die Seilbahn in der Köllnischen Heide kamen bisher 2.000 € zusammen, es werden Großspenden gesucht. Die Bahn soll neu entstehen – wie die in Köpenick am Cardinalplatz. Die Kosten betragen 18.000 – 20.000 €.

Nächste Termine

  • Nach Auswertung der Doodle-Umfrage finden die nächsten Beiratssitzungen statt am
    • 14.02.2018, 19:00 Uhr
    • 07.03.2018, 19:00 Uhr
    • 11.04.2018, 19:00 Uhr

Anhänge

Ein Gedanke zu „Protokoll zur 15. Sitzung des Kiezbeirats“

  1. Ich habe das WLAN auf dem Marktplatz zeitweilig abgeschalten, um eventuelle Magnetwirkungen auf Jugendliche zu testen.
    Das Ergebnis: Ein User ist zum Standort Friedenstraße gewechselt. Nachdem ich mehrmals im Dunkeln dort war und mit den Jugendlichen sprach glaube ich, das die öffentlichkeitswirksame Aktion Früchte getragen hat.
    Um aber die Lebensqualität für alle Bürger nicht langfristig zu schmälern möchte ich die Anlage auf der Sicherheitsveranstaltung am 31.1.2018 in der alten Schule diskutieren und wahrscheinlich dann zuschalten.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .